Die Bäckerei im Jahr 2030  Zur Webansicht
Deutsche Handwerks Zeitung Newsletter der Deutschen Handwerks Zeitung
Newsletter vom 08.10.2018
Die Bäckerei im Jahr 2030
Trends von der iba 2018

Die Bäckerei im Jahr 2030

Mehr digitale Helfer, mehr individuelle Produkte und neue Wege in der Vermarktung - im Rahmen der iba 2018 diskutierte das Bäckerhandwerk, welche Themen die Branche in den nächsten Jahren besonders beschäftigen werden. Von Steffen Guthardt   mehr
  Backen und Verkaufen: Sonntagsbrötchen vor Gericht
  Die besten Bäcker Deutschlands stehen fest
So machen Handwerker Geschäfte im Internet
Onlinehops: Schoko und Kaffee aus dem Netz

So machen Handwerker Geschäfte im Internet

Der eigene Onlineshop kann den Umsatz steigern. Doch das Geschäft im Internet birgt Herausforderungen. Ein Elektro- und ein Konditormeister zeigen, wie Handwerker damit umgehen können. Von Michael Sudahl   mehr
-ANZEIGE-

FIAT TALENTO KASTENWAGEN L1H1 SX 1.6 MultiJet 120 Turbo 1,0t

mtl. Leasingrate ohne Anzahlung: 111 €*, König Hauspreis: 16.999 €*, Klimaanlage, Allwetterreifen, Navigationssystem, Anhängerkupplung, Neuwagen. Inkl. 4 Jahre Garantie/100.000 Km, mind. 500 € für Ihr Altfahrzeug. *zzgl. 19% gesetzl. USt. und 799 € Bereitstellungskosten. Laufzeit: 48 Mon./10Tkm/Jahr. mehr

Firmenwagen: Wann der Privatanteil geschätzt werden darf
BFH-Urteil

Firmenwagen: Wann der Privatanteil geschätzt werden darf

Nutzt ein Unternehmer einen betrieblichen Firmenwagen auch für Privatfahrten, muss er den Privatanteil gewinnerhöhend berücksichtigen. Dieser kann in Ausnahmefällen auch geschätzt werden. Das sollten Sie beachten. Von Bernhard Köstler   mehr
Backwaren im Müll: 5 Alternativen, die besser sind als Wegwerfen
Nationale Strategie gegen Lebensmittelverschwendung

Backwaren im Müll: 5 Alternativen, die besser sind als Wegwerfen

In Deutschland werden jährlich etwa 1,7 Millionen Tonnen Backwaren weggeworfen. Gemeinsam mit der Wirtschaft möchte die Bundesregierung nun freiwillige Maßnahmen erarbeiten, um die Lebensmittelverschwendung bis 2030 zu halbieren. Der WWF ist dem schon einen Schritt voraus und nennt fünf Ideen, wie übriggebliebene Brote und Brötchen sinnvoll genutzt werden können – oder gar nicht erst anfallen.   mehr
-ANZEIGE-

Vielfach ausgezeichnet: Die Beladehilfe xetto® spart Zeit und Geld

Das von HOERBIGER entwickelte Transport- und Beladesystem xetto® ermöglicht kinderleichtes Be- und Entladen mit wenigen Handgriffen – gesundheitsschonend von nur einer Person. Und das Beste: xetto® fährt einfach unter der Ladung im Nutzfahrzeug mit. Hier erfahren Sie mehr.
Ferkelkastration ohne Betäubung: Erst in zwei Jahren verboten
Schweinefleisch: Bald nur noch von großen Mastbetrieben?

Ferkelkastration ohne Betäubung: Erst in zwei Jahren verboten

Eigentlich sollte ab 2019 das Verbot der betäubungslosen Ferkelkastration gelten. Doch die Spitzen von Union und SPD wollen die Änderung des Tierschutzgesetzes nochmals um zwei Jahre verschieben. Das angebliche Problem: Alternativen fehlen. Fleischer befürchten Folgen für das regionale Angebot von Schweinefleisch. Von Jana Tashina Wörrle   mehr
Grippe: Das Schlimmste scheint vorbei
Grippaler Infekt, Virusgrippe und Vogelgrippe

Grippe: Das Schlimmste scheint vorbei

Knapp 20.000 neue Grippefälle in der neunten Kalenderwoche bedeuten: Es ist noch nicht vorbei, aber der Höhepunkt der diesjährigen Grippewelle scheint überschritten. Die üblichen Vorsichtsmaßnahmen gelten weiter. Was Unternehmer und Beschäftigte tun können, um Ansteckungen zu vermeiden. Von Barbara Oberst   mehr
-ANZEIGE-
Flatrate fürs Wohnen in energieautarken Häusern
Alternatives Mieterstrommodell ausgezeichnet

Flatrate fürs Wohnen in energieautarken Häusern

Die künftigen Mieter zweier energieautarker Mehrfamilienhäuser in Cottbus sollen einen Festpreis für Kaltmiete, Strom und Heizung zahlen. Für das Konzept gab es den Deutschen Solarpreis. Von Ulrich Steudel   mehr
-ANZEIGE-

Berichtsheft für das Handwerk

Berichtsheft für die Berufsausbildung im Handwerk mit täglicher Arbeitsbeschreibung.

Hier geht es zum Produkt!

 Aktuell beliebt

Meisterpflicht für Fliesenleger und Raumausstatter rückt näher
Handwerksordnung

Meisterpflicht für Fliesenleger und Raumausstatter rückt näher

Viele Gewerke fordern eine Korrektur der Handwerksordnung. Die Politik springt auf. Die Folge: Mehr handwerkliche Berufe als bisher könnten wieder an den Meisterbrief gekoppelt werden. Von Steffen Range und Karin Birk   mehr

 Handwerkerfrage des Tages

Handwerkerfrage des Tages

In welcher deutschen Stadt gibt es die erste "Miet-Flatrate"?

A) Karlsruhe
B) Cottbus
C) Essen
 Alle Fragen im Überblick

 Bildergalerie

Work-Photography: Menschen bei der Arbeit

Work-Photography: Menschen bei der Arbeit

Wie arbeitet eigentlich ein Bäcker, Metzger oder Mechaniker? Der Fotograf Sanwal Deen schaut Menschen bei der Arbeit über die Schulter, darunter auch Handwerker.
 Alle Bildergalerien

 Bildergalerie

Aufgebrezelt: Frische Ideen für die Brezel

Aufgebrezelt: Frische Ideen für die Brezel

"Brezen Kolb" aus Nürnberg ist auf das Laugengebäck spezialisiert. Seit 1957 backt das Familienunternehmen Brezeln in vielen Varianten. Sie versorgen die Metropolregion täglich mit 30.000 Brezeln.
 Alle Bildergalerien

 Anzeigen

Schreinerei im Raum Crailsheim

Schreinerei im Raum Crailsheim

Schreinerei zur Übergabe 2020, bestehender Kundenstamm, Möbelbau, seit über    mehr
Alteingessener Friseursalon

Alteingessener Friseursalon

Nachfolger für alteingessenen Friseursalon, Frankfurt am Main, gesucht. Zentrale    mehr
Nachfolger / Übernahme gesucht

Nachfolger / Übernahme gesucht

Elektroanlagenbau / Elektrikerincl. Schaltanlagenbau Nachfolger / Übernahme    mehr
 zum Anzeigenmarkt
 Anzeige aufgeben
DEUTSCHE HANDWERKS ZEITUNG | SHOP | MEDIA SALES | KONTAKT | ADRESSE ÄNDERN | NEWSLETTER ABBESTELLEN | WEITEREMPFEHLEN

DHZ in den sozialen Netzwerken

                           

Rechtliche Hinweise


Die Redaktion übernimmt keine Verantwortung für Inhalte auf fremden Servern, auch wenn auf diese mit einem Link verwiesen wird oder wenn diese im Rahmen der Berichterstattung erwähnt werden. Inhalte dürfen nicht ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis reproduziert, gedruckt, übersetzt, in digitaler Form weiterbearbeitet, in Archive übernommen oder Dritten unter einer fremden URL zugänglich gemacht werden.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung für Newsletter.

Impressum

Der Newsletter der Deutschen Handwerks Zeitung ist ein kostenloser Service der Deutschen Handwerks Zeitung.

Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 Rundfunkstaatsvertrag (RStV):
Steffen Range
Chefredakteur Deutsche Handwerks Zeitung

Anschrift:
Holzmann Medien GmbH & Co. KG
Gewerbestraße 2
86825 Bad Wörishofen
Internet: www.holzmann- medien.de/datenschutzbestimmungen
Ust-ID.Nr.: DE 129204092
Handelsregister Amtsgericht Memmingen HRA5059
vertreten durch die geschäftsführende Gesellschafterin: Holzmann Verlag GmbH, diese vertreten durch ihren Geschäftsführer: Alexander Holzmann, Handelsregister Amtsgericht Memmingen HRB5009
Telefon: +49 8247 354-01
E-Mail: info@holzmann- medien.de
Bei Fragen zu Ihrem Newsletter-Abonnement wenden Sie sich bitte an: vertrieb@holzmann- medien.de

Verleger und vertretungsberechtigter Geschäftsführer:
Alexander Holzmann
E-Mail: alexander.holzmann@holzmann- medien.de
(Adresse wie oben)

Verlagsleiter Anzeigen - Vertrieb - Marketing:
Jan Peter Kruse
Telefon: +49 8247 354-104
E-Mail: jan-peter.kruse@holzmann- medien.de

Anzeigenleiterin (verantwortlich):
Eva-Maria Hammer
Telefon: +49 8247 354-177
E-Mail: eva-maria.hammer@holzmann- medien.de

Technik:
Webmaster
E-Mail: webmaster@holzmann- medien.de
08.10.2018 Die Bäckerei im Jahr 2030 Herzlich Willkommen beim Newsletter. =========================================== Die Bäckerei im Jahr 2030 So machen Handwerker Geschäfte im Internet Firmenwagen: Wann der Privatanteil geschätzt werden darf Backwaren im Müll: 5 Alternativen, die besser sind als Wegwerfen Ferkelkastration ohne Betäubung: Erst in zwei Jahren verboten Grippe: Das Schlimmste scheint vorbei Flatrate fürs Wohnen in energieautarken Häusern Meisterpflicht für Fliesenleger und Raumausstatter rückt näher =========================================== Trends von der iba 2018: Die Bäckerei im Jahr 2030 Mehr digitale Helfer, mehr individuelle Produkte und neue Wege in der Vermarktung - im Rahmen der iba 2018 diskutierte das Bäckerhandwerk, welche Themen die Branche in den nächsten Jahren besonders beschäftigen werden. Mehr lesen Sie unter https://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/die-baeckerei-im-jahr-2030/150/3094/378441/ Onlinehops: Schoko und Kaffee aus dem Netz: So machen Handwerker Geschäfte im Internet Der eigene Onlineshop kann den Umsatz steigern. Doch das Geschäft im Internet birgt Herausforderungen. Ein Elektro- und ein Konditormeister zeigen, wie Handwerker damit umgehen können. Mehr lesen Sie unter https://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/so-machen-handwerker-geschaefte-im-internet/150/3099/378444/ *************************Anzeige*************************************** -ANZEIGE- ************************************************************************* BFH-Urteil: Firmenwagen: Wann der Privatanteil geschätzt werden darf Nutzt ein Unternehmer einen betrieblichen Firmenwagen auch für Privatfahrten, muss er den Privatanteil gewinnerhöhend berücksichtigen. Dieser kann in Ausnahmefällen auch geschätzt werden. Das sollten Sie beachten. Mehr lesen Sie unter https://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/firmenwagen-wann-der-privatanteil-geschaetzt-werden-darf/150/3098/376358/ Nationale Strategie gegen Lebensmittelverschwendung: Backwaren im Müll: 5 Alternativen, die besser sind als Wegwerfen In Deutschland werden jährlich etwa 1,7 Millionen Tonnen Backwaren weggeworfen. Gemeinsam mit der Wirtschaft möchte die Bundesregierung nun freiwillige Maßnahmen erarbeiten, um die Lebensmittelverschwendung bis 2030 zu halbieren. Der WWF ist dem schon einen Schritt voraus und nennt fünf Ideen, wie übriggebliebene Brote und Brötchen sinnvoll genutzt werden können – oder gar nicht erst anfallen. Mehr lesen Sie unter https://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/backwaren-im-muell-5-alternativen-die-besser-sind-als-wegwerfen/150/3095/378601/ *************************Anzeige*************************************** -ANZEIGE- ************************************************************************* Schweinefleisch: Bald nur noch von großen Mastbetrieben?: Ferkelkastration ohne Betäubung: Erst in zwei Jahren verboten Eigentlich sollte ab 2019 das Verbot der betäubungslosen Ferkelkastration gelten. Doch die Spitzen von Union und SPD wollen die Änderung des Tierschutzgesetzes nochmals um zwei Jahre verschieben. Das angebliche Problem: Alternativen fehlen. Fleischer befürchten Folgen für das regionale Angebot von Schweinefleisch. Mehr lesen Sie unter https://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/schweinefleisch-bald-nur-noch-von-grossen-mastbetrieben-erhaeltlich/150/3094/341444/ Grippaler Infekt, Virusgrippe und Vogelgrippe: Grippe: Das Schlimmste scheint vorbei Knapp 20.000 neue Grippefälle in der neunten Kalenderwoche bedeuten: Es ist noch nicht vorbei, aber der Höhepunkt der diesjährigen Grippewelle scheint überschritten. Die üblichen Vorsichtsmaßnahmen gelten weiter. Was Unternehmer und Beschäftigte tun können, um Ansteckungen zu vermeiden. Mehr lesen Sie unter https://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/grippe-ein-problem-auch-fuer-unternehmen/150/2395/214556/ *************************Anzeige*************************************** -ANZEIGE- ************************************************************************* Alternatives Mieterstrommodell ausgezeichnet : Flatrate fürs Wohnen in energieautarken Häusern Die künftigen Mieter zweier energieautarker Mehrfamilienhäuser in Cottbus sollen einen Festpreis für Kaltmiete, Strom und Heizung zahlen. Für das Konzept gab es den Deutschen Solarpreis. Mehr lesen Sie unter https://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/flatrate-fuers-wohnen-in-energieautarken-mehrfamilienhaeusern/150/3095/378194/ *************************Anzeige*************************************** -ANZEIGE- ************************************************************************* Handwerksordnung: Meisterpflicht für Fliesenleger und Raumausstatter rückt näher Viele Gewerke fordern eine Korrektur der Handwerksordnung. Die Politik springt auf. Die Folge: Mehr handwerkliche Berufe als bisher könnten wieder an den Meisterbrief gekoppelt werden. Mehr lesen Sie unter https://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/meisterpflicht-fuer-fliesenleger-und-raumausstatter-rueckt-naeher/150/3094/378403/
szmtag